;
layer sublayer sublayer sublayer
layer sublayer sublayer sublayer
layer sublayer sublayer sublayer
layer sublayer sublayer sublayer
layer sublayer sublayer sublayer

Konzert der Bläserklasse

„Zusammenklang“ voller Erfolg

Musiker aus Klassen 5,6 und 7 gaben „tolles Konzert“

Olpe. Am Mittwoch, 27. Januar, fand das Konzert der Bläserklassen der Sekundarschule Olpe und Drolshagen unter dem Motto „Zusammenklang“ statt. Das Repertoire reichte von Volksliedern aus aller Welt über Evergreens bis hin zu aktuellen Hits von Adele sowie Lady Gaga.

Eröffnet wurde das Konzert durch die Schüler der Bläserklasse fünf aus Olpe, die gerade erst seit vier Monaten ihr Instrument erlernen. „Es ist toll zu hören, wie gut die Schüler schon nach so kurzer Zeit zusammen spielen“, freute sich Ramona Wurm als Leiterin der Gruppe. Nachdem die Kinder ihre erste Nervosität abgelegt hatten, wussten sie mit Musikstücken wie „Eine Melodie von Mozart“ und „Jingle Bells“ das Publikum zu begeistern.

Danach folgte die Bläserklasse sechs aus Drolshagen mit Volksliedern aus aller Welt wie beispielsweise „Skip to my lou“ und „He, ho, spann den Wagen an“. Auch diese Gruppe besteht in dieser Konstellation erst seit etwas mehr als einem halben Jahr und erntete riesigen Applaus nach ihren Vorträgen.

Die fortgeschrittenen Siebener aus Drolshagen überzeugten anschließend mit Stücken wie dem „Posaunen Rag“ und dem Marsch „School Spirit“. Die Leiterin Karoline Streck war begeistert von den Leistungen ihrer beiden Gruppen.

Die fortgeschrittenen Fünfer und Sechser aus Olpe präsentierten dann verschieden Märsche. Außerdem spielten sie in Kombination mit den Siebenern aus Olpe den „Bandroom Boogie“, in dem einzelne Register mit Soloparts glänzen konnten.

Der letzte Teil des Konzerts widmete sich etwas moderneren Stücken. Die Bläserklassen sechs und sieben unter der Leitung von Angelika Breidebach rissen das Publikum mit Hits wie „Smoke on the water“ und „Eye of the tiger“ von ihren Stühlen.

Der Höhepunkt des Konzerts war der „Zusammenklang“ aller Bläserklassen, die gemeinsam die „Ode an die Freude“ von Beethoven aufführten und für ihre Leistungen mit tosendem Applaus und „Zugabe“-Rufen belohnt wurden. Überzeugen konnten aber nicht nur die Musiker, sondern auch Timo Arens aus der Klasse 6a, der mit Charme und Geschick durch das Programm führte. „Alles in allem war es ein sehr gelungenes Konzert. Wir hoffen, dass wir zum nächsten Konzert auch wieder so viele Gäste begrüßen dürfen, denn der größte Lohn für die Arbeit der Kinder, ist der Applaus“, so Lehrerin Breidebach. 

Quelle: Mario Wurm, Sauerlandkurier

bläko1.jpg
bläko2.jpg
bläko3.jpg
bläko4.jpg
bläko5.jpg