;
layer sublayer sublayer sublayer
layer sublayer sublayer sublayer
layer sublayer sublayer sublayer
layer sublayer sublayer sublayer
layer sublayer sublayer sublayer

„Alles tutti“

beim diesjährigen Bläserklassenkonzert der Sekundarschule Olpe-Drolshagen

Über Filmmusiken wie „Jurassic Park“ bis hin zu Volksliedern aus Afrika und Deutschland, das Konzert der Bläserklassen und des Schulorchesters der Sekundarschule Olpe-Drolshagen hatte einiges zu bieten. Den Anfang machte die Bläserklasse der Jahrgangsstufe 5 aus Olpe unter der Leitung von Maximilian Wurm. Mit Stücken wie „Hänschen klein“ und „Hör auf die anderen“ zeigten die Neumusiker, was sie seit ihrem Einstieg im Sommer letzten Jahres mit der Unterstützung der Musikschule Olpe alles gelernt haben. Durch das Programm der Sekundarschule Olpe führte Timo Arens, der gekonnt das Publikum mit allerlei Informationen zu den Stücken versorgte. Mit „Baguette“ und „Croissant“ machten die Moderatoren des Teilstandortes der Sekundarschule in Drolshagen Justin Bischopink und Bastian Wortmann nun darauf aufmerksam, dass es nach Frankreich ging. Mit „Au clair de la lune“ und „Getrennte Wege“ gab die Bläserklasse 5 aus Drolshagen unter der Leitung von Karoline Streck auch ihr seit Sommer, mit Unterstützung der Musikschule Drolshagen, erlerntes musikalisches Können zum Besten. Nachihrem Besuch in Frankreich flog die Bläserklasse 6 des Teilstandorts Drolshagen, ebenfalls unter der Leitung von Karoline Streck, quasi einmal über den großen Teich und spielte amerikanische Klassiker wie „American Patrol“ und eine Variation des „Rhythm and Blues“. Mit „Sunny Samba“ versprühte die Bläserklasse auch südamerikanischen Flair.

Weiter im Programm ging es mit der Bläserklasse 6plus unter der Leitung von Ramona Wurm. Mit Stücken wie „Sakura Sakura“, einem japanischen Volkslied und dem „Dreiländer Medley“ setzten die Sechstklässler und Fünftklässler, die bereits in der Grundschule ein Instrument erlernt haben, die kleine musikalische Weltreise fort. Mit dem Stück „Power Rock“, eine Anlehnung an das Stück „We will rock you“, brachten die jungen Musiker die Halle wortwörtlich zum Beben.

Den Abschluss machte das Schulorchester der Sekundarschule Olpe unter der Leitung von Angelika Breidebach. Mit Stücken wie dem Dinosaurierklassiker „Jurassic Park“, Händels „Hallelujah“ und „Salute to Europe“ brachten die Musiker aus Jahrgangsstufen 6-9 das zahlreich erschienene Publikum zum mitwippen und mitklatschen. Ein ganz besonderer musikalischer Ohrenschmaus war das afrikanische Kinderlied „Siyahamba“, was nicht nur vom Orchester, sondern auch vom Chor der Sekundarschule Olpe unter der Leitung von Nicole Jürgens, mit afrikanischer Lebensfreude dargeboten wurde.

Der absolute Höhepunkt war jedoch das letzte Stück. Nach einer kleinen Umbaupause versammelten sich alle 110 Musiker auf und vor der Bühne und spielten gemeinsam „Hard Rock Blues“. Erleichtert und sichtlich stolz nahmen die Musiker noch ein kleines Dankeschön von der Schulleiterin Frau Limper-Stracke entgegen und freuen sich bereits jetzt schon auf das Bläserklassenkonzert im nächsten Jahr.

 

Karoline Streck