;

Warschau meets Olpe

Jährlicher Schüleraustausch der Jahrgangsstufe 9 der Sekundarschule Olpe-Drolshagen

Vom 06.05.2019 bis zum 13.05.2019 erkundeten die polnischen Austauschschüler aus der CLX-Liceum-Ogólnokstatce-Schule das kleine, im Vergleich zu Warschau, und wunderschöne Olpe.

Die Schülerinnen und Schüler aus Warschau verbrachten die Zeit zusammen mit 11 Schülerinnen und Schülern der Sekundarschule Olpe-Drolshagen in den jeweiligen Familien.

Am ersten Tag der Austauschwoche kamen die Schüler gegen 19.15 Uhr an der Schule an. Es ging dann sofort in die Gastfamilien, wo sich alle erstmal kennenlernen konnten. Am Dienstag startete schon das umfangreiche Programm. Zuerst gab es in der Schule ein kleines Spiel, damit jeder jeden etwas näher kennenlernte. Danach gingen alle zusammen Pizza backen. In der Küche, beim Tischhockey oder Billardspielen hatten alle viel Spaß. Dort kam jeder mit jedem ins Gespräch.

Nachmittags zog sich die Gruppe in die Innenstadt zurück, um zusammen einen Kaffee zu trinken und um von vielen Storys aus der Heimat oder dem Austausch im vorherigen Jahr zu erzählen. Am Abend waren einige zusammen Tretboot fahren oder etwas essen. Erschöpft von der ganzen Aufregung ging es dann ins Bett.

Am nächsten Morgen startete die Truppe nach Köln. Alle freuten sich schon darauf die große Stadt zu sehen. In Köln zückten schnell alle ihre Handys um Fotos oder Videos zu machen. Das Programm fing mit einer Dom-Besichtigung an, danach ging es sofort weiter in das Gestapo-Gefängnis mitten in der Innenstadt, in dem auch manche an ihre Grenzen kamen. Das war sehr emotional.
Es gab aber keine Zeit für schlechte Laune. Nach der Führung ging es in Kleingruppen durch die Stadt. Es wurde viel gebummelt, geshoppt und gegessen. Total eingeregnet und nass ging es in den Bullis zurück nach Olpe. Im Café con Leche erzählten sich dann alle von dem wundervollen Tag in Köln.

Am Donnerstag begann dann der ganz normale Alltag für die Schüler: gemeinsamer Unterricht von morgens 8.15 Uhr bis 13.25 Uhr. Hier hatten die polnischen Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit ihnen unbekannte Fächer, wie zum Beispiel Technik, kennenzulernen. Der Nachmittag war dann ganz entspannt. Jeder machte etwas für sich und am Abend trafen sich alle wieder. Schon am Mittwoch hat man gemerkt, dass es eine große Gruppe ist, in der sich alle gut verstehen.

Der Freitag begann mit 2 Stunden Unterricht. Danach machten sich alle auf den Weg ins Haus der Geschichte in Bonn. Nach der sehr interessanten Führung durch das Museum ging es zu Fuß am Rhein entlang Richtung Innenstadt. In der Innenstadt gingen die Schüler und Schülerinnen zusammen in Kleingruppen durch die Stadt. Als Abschluss in Bonn ging die ganze Gruppe in den Haribo-Laden in der Innenstadt und haben dort ordentlich abgestaubt. Der Abend klang dann auf einer Party aus. Alle hatten zusammen sehr viel Spaß, sie haben getanzt und gelacht.

Die Party konnte man bei einigen am nächsten Morgen noch sehen. Ihnen stand das Wort „Müdigkeit“ ins Gesicht geschrieben. Am Samstag nahmen alle bei den Young Highland Games in Altenkleusheim teil. Die Teams belegten den zweiten und fünften Platz. Trotz des schlechten Wetters hatten alle viel Spaß. Am Samstagabend wurde dann bei einem Film entspannt.

Der Sonntag verlief ganz ruhig. Es war Familyday: Tagsüber unternahmen die deutschen Schüler und Schülerinnen etwas mit ihren Austauschschülern und am Abend trafen sich noch mal alle 22 Schüler, um gemeinsam den letzten Abend zu genießen und zu essen.

Der Montag wurde sehr emotional. Beim Verabschieden flossen einige Tränen. Nachmittags sind die polnischen Austauschschüler abgereist. Am 10.06.2019 geht es dann für die Olper und Drolshagener Schüler und Schülerinnen nach Warschau. Dort werden sie sehen und spüren wie es ist, in einer Weltmetropole zu leben. Alle 11 deutschen Jugendlichen freuen sich sehr auf das Wiedersehen in 4 Wochen.

Jara Twardoch, 9d Sekundarschule Olpe